About the author
Sources
Quellen

[1] WHO | cannabidiol critical review. https://www.who.int/medicines/access/controlled-substances/CannabidiolCriticalReview.pdf. Veröffentlich im Jahr 2018. [Quelle]

[2] Petrescu NB, Jurj A, Sorițău O, u. a. Cannabidiol and Vitamin D3 impact on osteogenic differentiation of human dental mesenchymal stem cells. MDPI. https://www.mdpi.com/1648-9144/56/11/607. Veröffentlicht am 12. November 2020. [Quelle]

[3] Dietary supplements. U.S. Food and Drug Administration. https://www.fda.gov/consumers/consumer-updates/dietary-supplements. Veröffentlicht im Jahr 2021. [Quelle]

[4] Food supplements. Food Safety. European Commission. https://ec.europa.eu/food/safety/labelling-and-nutrition/food-supplements_en. Veröffentlicht im Jahr 2022. [Quelle]

[5] Alagbonsi IA, Olayaki LA. Role of oxidative stress in Cannabis Sativa-associated spermatotoxicity: Evidence for ameliorative effect of combined but not separate melatonin and Vitamin C. Middle East Fertility Society Journal. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1110569016300565. Veröffentlicht am 7. Januar 2017. [Quelle]

[6] Omega-3 supplements: In depth. National Center for Complementary and Integrative Health. https://www.nccih.nih.gov/health/omega3-supplements-in-depth. Veröffentlicht im Jahr 2018. [Quelle]

[7] Costello RB, Lentino CV, Boyd CC, et al. The effectiveness of melatonin for promoting healthy sleep: A rapid evidence assessment of the literature. Nutrition journal. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC4273450/. Veröffentlicht am 7. November 2014. [Quelle]

Back

Kann man CBD mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln einnehmen?

CBD supplements

CBD ist bereits an sich ein wertvolles Nahrungsergänzungsmittel, aber wie gut funktioniert es zusammen mit herkömmlichen Nahrungsergänzungsmitteln? Lies weiter, um mit uns einen genaueren Blick auf mögliche Wechselwirkungen zu werfen und herauszufinden, ob die Kombination von CBD mit Nahrungsergänzungsmitteln sicher ist.

Hat CBD Wechselwirkungen mit Nahrungsergänzungsmitteln?

Nach unserem derzeitigen Wissen über die Wechselwirkungen von CBD mit Nahrungsergänzungsmitteln scheint das Cannabinoid keine negativen Auswirkungen auf den menschlichen Körper zu haben.[1] Da es hunderte von Vitaminen, Mineralien und Enzymen gibt, die den Körper auf unterschiedliche Weise unterstützen, müssen die Forscher natürlich noch alle möglichen Wechselwirkungen untersuchen. Was passiert also, wenn Du beginnst, herkömmliche Nahrungsergänzungsmittel gleichzeitig mit CBD einzunehmen?

Eine Untersuchung der Weltgesundheitsorganisation (WHO) ergab, dass "CBD im Allgemeinen gut verträglich ist und ein gutes Sicherheitsprofil aufweist".[1] Es wurde zwar auf die potenziellen Interaktionen von CBD mit Medikamenten hingewiesen, aber das wirkt sich möglicherweise nicht negativ auf Vitamine und Mineralstoffe aus; stattdessen zeigt die Forschung, dass CBD deren Wirksamkeit auf andere Weise beeinflussen könnte.[2]

Bevor wir jedoch zu weit vorgreifen, lass uns einen kurzen Schritt zurückgehen und die Grundlagen von CBD erklären. Wenn wir verstehen, was wir unter Nahrungsergänzungsmitteln verstehen und wie der Körper Cannabidiol verarbeitet, sind mögliche Wechselwirkungen leichter nachzuvollziehen.

Was ist CBD?

CBD wird aus der Cannabisfamilie sativa L. gewonnen und ist eines von über hundert in der Pflanze vorkommenden Cannabinoiden. Diese Cannabinoide sind einzigartig, weil sie über ein riesiges Netzwerk von Rezeptoren mit dem menschlichen Körper interagieren können.

Über diese Rezeptoren entdecken Forscher immer neue Wege, wie CBD und andere Cannabinoide das geistige und körperliche Wohlbefinden beeinflussen könnten.

Was sind Nahrungsergänzungsmittel?

Die Klassifizierungen variieren leicht, aber alle Nahrungsergänzungsmittel werden entweder von der Food & Drug Administration (USA) oder der Europäischen Kommission (EU) überwacht und reguliert.[3][4]

Beide Aufsichtsbehörden teilen Nahrungsergänzungsmittel in der Regel in die folgenden Kategorien ein:

• Vitamine und Mineralstoffe: essentielle Stoffe, die der menschliche Körper braucht, um normal zu funktionieren
• Botanische und pflanzliche Stoffe: Pflanzenstoffe, Algen, Pilze oder eine Kombination aus allen dreien
• Aminosäuren: ein wesentlicher Baustein für Eiweiß
• Enzyme: komplexe Proteine, die biochemische Reaktionen im Körper steuern

Wie Du siehst, ist die Liste der möglichen Nahrungsergänzungsmittel sehr umfangreich!

Der Zusammenhang zwischen CBD und Nahrungsergänzungsmitteln: Enzym CYP450

Kommen wir nun zu dem wichtigen Thema der Verarbeitung von CBD. Für die Verwertung von Cannabidiol muss der Körper es in kleinere, besser handhabbare "Brocken" (sogenannte Metaboliten) zerlegen – ein Prozess, der in der Leber mit Hilfe einer Enzymfamilie namens CYP450 stattfindet.

Die meisten Substanzen durchlaufen diesen Prozess und werden von CYP450 "verkleinert", bevor sie in den Blutkreislauf gelangen – dazu gehören auch Vitamine, Mineralien und bestimmte Medikamente.

CBD ist jedoch auf eine Weise ein Ausreißer, denn es beeinflusst auch, wie schnell oder langsam CYP450 arbeitet, und lenkt so den Fokus des Enzyms von anderen Substanzen weg. Das könnte bedeuten, dass Vitamine und Mineralien länger oder kürzer im Körper verbleiben als üblich (je nach Wirkung von CBD).

In manchen Fällen könnte diese Wechselwirkung für Nahrungsergänzungsmittel von Vorteil sein, aber viele Medikamente reagieren nicht gut auf diese Beeinflussung, wie die WHO betont.

Solltest man CBD mit anderen Nahrungsergänzungsmitteln kombinieren?

Es ist zwar wichtig, auf Nummer sicher zu gehen – aber was wir bisher über CBD wissen, deutet darauf hin, dass es keine negativen Wechselwirkungen mit bestimmten Vitaminen und Mineralien haben sollte.

Im Gegenteil, die Interaktion könnte sogar positiv sein, wie eine Untersuchung von Cannabis-sativa-Extrakt, Melatonin und Vitamin C aus dem Jahr 2017 zeigt.[5] In diesem Szenario scheint CBD mit Substanzen aus zwei verschiedenen Nahrungsergänzungsklassen zusammenzuwirken.

Doch Wechselwirkung hin oder her – es ist wichtig, zu Deinem Lebensstil passende Nahrungsergänzungsmittel zu finden. Deshalb haben wir zusammengefasst, wie verschiedene beliebte Nahrungsergänzungsmittel mit CBD zusammenwirken könnten.

Omega-3 und CBD

Bisher sind keine Wechselwirkungen zwischen CBD und Omega-3-Fischölpräparaten bekannt.[6] Wenn Du Dich für ein Präparat mit CBD und Hanfsamenöl entscheidest, brauchst Du vielleicht nicht einmal zusätzliche Fischölpräparate. Warum? Weil Hanfsamen von Natur aus reich an Omega-3 und Omega-6 sind (1:3). Hanfsamenöl hat außerdem einen nussigeren Geschmack, den viele Menschen den herkömmlichen CBD-Produkten mit Olivenöl vorziehen.

Vitamin D3 und CBD

Während die meisten Menschen ihren Vitamin-D3-Spiegel durch Sonnenlicht aufrechterhalten, kann eine Supplementierung im Winter oder bei Kalziummangel wichtig werden.

Einige wenige Forschungsergebnisse deuten auf einen positiven Zusammenhang zwischen Vitamin D3 und CBD hin, aber das Ausmaß dieser Wechselwirkung wird noch untersucht.[2] Bei eingehenderer Analyse könnte die Kombination weitreichende Auswirkungen haben.

Melatonin und CBD

Das natürlich vorkommende Hormon Melatonin ist entscheidend für die Aufrechterhaltung des Schlaf-Wach-Rhythmus des Körpers. Ein steigender Melatoninspiegel signalisiert dem Körper, dass es Zeit ist zu schlafen – aber ein unbeständiger Schlafrhythmus, elektronische Geräte und Stress können diesen Prozess stören.

Hier kommen Melatonin und CBD-Präparate ins Spiel. Es scheint keine nachteiligen Wechselwirkungen zwischen den beiden zu geben, sodass viele Menschen von der weitreichenden Wirkung von CBD und der Fähigkeit von Melatonin, ein schnelleres Einschlafen zu unterstützen, profitieren können.[7]

Ist die Kombination von CBD mit Nahrungsergänzungsmitteln sicher?

Es scheint als sei die Kombination von CBD mit verschiedenen Nahrungsergänzungsmitteln im Allgemeinen sicher, aber wir können uns nicht bei jeder Interaktion sicher sein – teste Kombinationen deshalb immer schrittweise. Außerdem ist es wichtig, den Einfluss der verschiedenen Nahrungsergänzungsmittel gegen die spezifischen Eigenschaften von CBD abzuwägen. Zum Beispiel könnten Nahrungsergänzungsmittel, die die Konzentration oder Wachsamkeit steigern, im Widerspruch zur ausgleichenden Natur von CBD stehen.

Wie wir bereits betont haben, sind Nahrungsergänzungsmittel, CBD oder andere externe Substanzen kein Ersatz für einen gesunden und aktiven Lebensstil. Wenn Du jedoch kleine zu modifizierende Lücken in Deinem Wohlbefinden entdeckst, könnte eine Kombination von Nahrungsergänzungsmitteln und CBD helfen.

Interessierst Du Dich für die oben aufgeführten Kombinationen von Nahrungsergänzungsmitteln? Wenn ja, stöbere durch den Cibdol-Shop und wähle aus einer Vielfalt von Präparaten. Oder lerne mehr über die Vorteile von Vitaminen, Mineralien und Hormonen wie Melatonin in unserer CBD-Enzyklopädie.

Quellen

[1] WHO | cannabidiol critical review. https://www.who.int/medicines/access/controlled-substances/CannabidiolCriticalReview.pdf. Veröffentlich im Jahr 2018. [Quelle]

[2] Petrescu NB, Jurj A, Sorițău O, u. a. Cannabidiol and Vitamin D3 impact on osteogenic differentiation of human dental mesenchymal stem cells. MDPI. https://www.mdpi.com/1648-9144/56/11/607. Veröffentlicht am 12. November 2020. [Quelle]

[3] Dietary supplements. U.S. Food and Drug Administration. https://www.fda.gov/consumers/consumer-updates/dietary-supplements. Veröffentlicht im Jahr 2021. [Quelle]

[4] Food supplements. Food Safety. European Commission. https://ec.europa.eu/food/safety/labelling-and-nutrition/food-supplements_en. Veröffentlicht im Jahr 2022. [Quelle]

[5] Alagbonsi IA, Olayaki LA. Role of oxidative stress in Cannabis Sativa-associated spermatotoxicity: Evidence for ameliorative effect of combined but not separate melatonin and Vitamin C. Middle East Fertility Society Journal. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1110569016300565. Veröffentlicht am 7. Januar 2017. [Quelle]

[6] Omega-3 supplements: In depth. National Center for Complementary and Integrative Health. https://www.nccih.nih.gov/health/omega3-supplements-in-depth. Veröffentlicht im Jahr 2018. [Quelle]

[7] Costello RB, Lentino CV, Boyd CC, et al. The effectiveness of melatonin for promoting healthy sleep: A rapid evidence assessment of the literature. Nutrition journal. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC4273450/. Veröffentlicht am 7. November 2014. [Quelle]

Autor
Luke Sholl

Title/author.

Luke Sholl
Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben über CBD und Cannabinoide ist Luke ein etablierter Journalist, der als Hauptautor für Cibdol und andere Cannabinoid-Publikationen arbeitet. Der Präsentation von sachlichem, evidenzbasiertem Content verpflichtet, erstreckt sich seine Faszination für CBD auch auf Fitness, Ernährung und Krankheitsprävention.
Luke Sholl

Title/author.

Luke Sholl
Mit über einem Jahrzehnt Erfahrung im Schreiben über CBD und Cannabinoide ist Luke ein etablierter Journalist, der als Hauptautor für Cibdol und andere Cannabinoid-Publikationen arbeitet. Der Präsentation von sachlichem, evidenzbasiertem Content verpflichtet, erstreckt sich seine Faszination für CBD auch auf Fitness, Ernährung und Krankheitsprävention.
Quellen

[1] WHO | cannabidiol critical review. https://www.who.int/medicines/access/controlled-substances/CannabidiolCriticalReview.pdf. Veröffentlich im Jahr 2018. [Quelle]

[2] Petrescu NB, Jurj A, Sorițău O, u. a. Cannabidiol and Vitamin D3 impact on osteogenic differentiation of human dental mesenchymal stem cells. MDPI. https://www.mdpi.com/1648-9144/56/11/607. Veröffentlicht am 12. November 2020. [Quelle]

[3] Dietary supplements. U.S. Food and Drug Administration. https://www.fda.gov/consumers/consumer-updates/dietary-supplements. Veröffentlicht im Jahr 2021. [Quelle]

[4] Food supplements. Food Safety. European Commission. https://ec.europa.eu/food/safety/labelling-and-nutrition/food-supplements_en. Veröffentlicht im Jahr 2022. [Quelle]

[5] Alagbonsi IA, Olayaki LA. Role of oxidative stress in Cannabis Sativa-associated spermatotoxicity: Evidence for ameliorative effect of combined but not separate melatonin and Vitamin C. Middle East Fertility Society Journal. https://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S1110569016300565. Veröffentlicht am 7. Januar 2017. [Quelle]

[6] Omega-3 supplements: In depth. National Center for Complementary and Integrative Health. https://www.nccih.nih.gov/health/omega3-supplements-in-depth. Veröffentlicht im Jahr 2018. [Quelle]

[7] Costello RB, Lentino CV, Boyd CC, et al. The effectiveness of melatonin for promoting healthy sleep: A rapid evidence assessment of the literature. Nutrition journal. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/labs/pmc/articles/PMC4273450/. Veröffentlicht am 7. November 2014. [Quelle]

Welches Produkt brauche ich?
As Seen On: